Ehrenamt, Freizeit und Sport

Das, was engagierte Bürger für unsere Gemeinschaft leisten, ist unbezahlbar. Ohne Menschen, die auf den unterschiedlichsten Ebenen ehrenamtlich tätig sind, kann unsere Gesellschaft nicht existieren. Ob im Sport, bei der Feuerwehr, im kulturellen Bereich, in den Kirchen und sonstigen Institutionen engagieren sich Tag für Tag viele Menschen unzählige Stunden für Andere.

 

Unsere Heimatstadt Haldensleben ist ein attraktiver Ort zum Leben. Sie bedeutet für viele Menschen Lebensqualität und Gemeinschaft. Zur Unterstützung der Ehrenamtlichen und der Vereine werde ich eine zentrale Anlaufstelle in der Stadtverwaltung schaffen. Bei allen Fragen können sie sich an diese wenden. Denn oft wissen engagierte Menschen nicht um alle Vorschriften, aber vor allem nicht um alle Unterstützungs- und Zuschussmöglichkeiten. Hier sind demnächst alle Unterlagen und Genehmigungen zu bekommen, ohne langes Warten und aus einer Hand.

Ehrenamt gestaltet unsere gemeinsame Heimatstadt und ist eine der tragenden Säulen unserer Demokratie.

Eine der tragenden Säulen unserer Demokratie ist das Ehrenamt. Begeisterung wird weitergegeben, selbstloser Einsatz wird vorgelebt. Verbände und Vereine bauen Brücken zwischen Alt und Jung, sie sind Quellen für Geselligkeit, Freude und Lebensqualität.

 

Ich denke, dass es insbesondere in unseren Ortsteilen je ein Mehrfunktionshaus für die Bürgerinnen und Bürger geben sollte. Tageweise könnten Ärzte, Therapeuten, Friseure usw. ihre Leistungen anbieten, man kann Bestellungen für Lebensmittel aufgeben, Post abgeben oder abholen oder sich zum Kaffee-trinken treffen.

Vereine könnten hier ihren Sitz und Räumlichkeiten haben.

 

Gerade in einer Kleinstadt sind die Menschen motivierter sich für andere einzusetzen. Dieses Engagement sichert seit jeher ein wichtiges Stück Lebensqualität. Unsere alternde Gesellschaft stellt unsere Heimatstadt zukünftig vor immense Herausforderungen. Hier sind Lösungen gefragt, um unsere Stadt und alle Ortsteile auch für kommende Generationen lebendig und liebenswert zu erhalten. 

 

Wichtig sind deshalb, die Sicherung und Stärkung der bestehenden Vereinsstrukturen.

Freizeitinteressen der Menschen sind vielfältig, individuell und verschieden. Ob Sport, Bildung, Kultur oder Geselligkeit, wichtig sind vielfältige Angebote für Alt und Jung.

Lebe nicht nur um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben. Es sind nicht nur die Arbeitsplätze, die eine Kreisstadt attraktiv machen, sondern auch die Vielfalt der Freizeitangebote. Ob Sport, Bildung, Kultur oder Geselligkeit die Freizeitinteressen jedes Einzelnen sind vielfältig, individuell und verschieden.

 

Mein Anspruch als Bürgermeisterin wird es sein, die städtischen Angebote nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen zu optimieren. Sie vermissen ein bestimmtes Angebot, gemeinsam ist es möglich das Freizeitangebot, besser an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

 

Meine Ideen und Wünsche sind folgende: eine Freilichtbühne in der Stadt, für Konzerte, Theater und mehr, ein Wasserspielplatz für unsere Kinder und ein Naturbad an der Ohre.

 

Es gibt bereits jetzt die vielfältigsten Freizeitangebote. Ziel muss es sein, diese zu bündeln und für ALLE bekannt, zugänglich und erschwinglich zu machen.

 

Leider hat Haldensleben ein mangelndes Kultur- und Freizeitangebot für Jugendliche und junge Erwachsene. Es fehlen Begegnungsorte und soziale Kontaktstellen. Gerade für diese Zielgruppe muss unsere Stadt attraktiver werden. Ich halte es deshalb für wichtig, dass junge Menschen Räume und Zeiten zur Selbstaneignung und Selbstbestimmung erhalten, um ihre eigenen Erfahrungen zu machen. Dabei geht es um Räume und Zeiten, die von ihnen selbst bestimmt und selbst gestaltet sind. Das könnten z.B. leerstehende Ladengeschäfte in der Altstadt sein, aber auch Räume im Freien mit überdachten Sitzmöglichkeiten.

Sport hält fit und macht Spaß.

In den Sportvereinen unserer Stadt wird den Menschen nicht nur die Möglichkeit geboten, den Körper gesund und fit zu halten. Viele Ehrenamtliche leisten hier Kinder- und Jugendarbeit und stärken unser Gemeinwesen.

 

Die Sportförderung muss fester Bestandteil der Haushaltsplanung sein und darf bei Kürzungen nicht zur Debatte stehen. Die Sport- und Schützenvereine tragen maßgeblich dazu bei, viele attraktive Sportangebote vorzuhalten. Die Politik muss deshalb dafür Sorge tragen, dass für Bau- und Investitionsmaßnahmen sowie für Trainer- und Übungsleitertätigkeiten ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

 

Mein Ziel ist es, die Stadt Haldensleben auch weiterhin wirtschaftlich so stark aufzustellen, dass die Sportvereine in Zukunft keine Benutzungsgebühren für die Sportstätten entrichten müssen. Ein Buchungs- und Belegungsportal für Sporthallen und Sportplätze, welches von der Stadtverwaltung betrieben wird, führt zu mehr Effizienz und Übersicht.

 

Kurzfristige Hallensperrungen (Zollstraße) und Sanierungen der Sportanlagen beeinträchtigen den Sportbetrieb enorm. Womit wir beim Kernproblem sind, die Stadt Haldensleben hat zu wenig Sporthallen, vor allem solche die über ausreichend Zuschauerplätze verfügen. Für Handball wird eine Spielfläche von 40x20 Meter benötigt. Spiele mit Zuschauern und sonstige Veranstaltungen sind dort nicht wirklich möglich. Haldensleben braucht ein neues Mehrzwecksportzentrum mit Außenanlagen an der Lindenallee in Olln.